Neid und Erfolg

Neid und Erfolg


Mir fällt immer wieder auf, wie Menschen sich umdrehen und fragen laut „wie kann der sich bloß solch ein Auto leisten?“ Wie kann der sich so eine Hütte leisten? Wie kann der so oft in den Urlaub fahren? Wie hat er nur so viel erreicht? Er arbeitet doch gar nichts, zumindest hat er doch so oft frei? (Das gilt natürlich auch für die Sie’s)

Tja, wie kann genau so jemand, der doch dauernd Zeit hat sich nur soooo viel leisten? „Wie macht er das?“ Sätze wie „sponsored by Daddy“ oder „hat nen reichen alten geheiratet“ rutschen schnell über die Lippen oder „wie kann jemand der so ist, so viel Ruhm erlangen oder soweit nach oben kommen?“ – Ohhh das war alles nur reine Vitamin B (=Beziehungen). Der Blick dabei oftmals so kalt wie – ein Schmerz.

Bekannter Satz aus einer Werbung „Was hat sie was ich nicht habe“ – kennt nahezu jeder.

Ach da fällt mir gerade noch ein – Damen die besonders gut aussehen sind ja auch von Haus aus arrogante Schnepfen.

Viel zu schnell wird geurteilt, verurteilt, bewertet, beneidet, missgönnt – weshalb?

Ich bewundere erfolgreiche Menschen. Sie faszinieren mich. Ich ging schon am Yachthafen entlang mit einem lächeln und dem Gedanken „gerne würde ich mir seine Erfolgs-Biographie erzählen lassen“, oder wow „hast du mir ein Rezept wie man dahinkommen kann?, vielleicht auch nicht ganz so weit wie du, doch erzähl mal deine schwersten Momente bis zu diesem Erfolg?“ Ja, ich bewundere diese Menschen. Sie haben alle etwas, das ich vielleicht nicht habe, oder auch noch nicht habe, oder etwas das ich selbst gar nicht haben will zu dem Preis den sie bezahlt haben?“

Ich liebe Städte, in denen das große Geld unterwegs ist wie zum Beispiel Zürich, New York oder Frankfurt. Ich schnuppere die Luft dieses vielen Geldes und schau mir die tollen Limousinen an, die Nobelklamotten an den bestens gekleideten Herren und Damen der Schöpfung. Ich schaue mir auch ihre Gesichter dabei an und frage mich „glücklich?“ Hm….das ist allemal eine Beobachtung wert.

Ich habe schon Punks gesehen, die auf der Straße leben mit ihren Kumpels und Hunden, die einen freieren Eindruck und mehr Lachen gezeigt haben. Ohne zu Urteilen – nur beobachten.

Ich habe schon Männer und Frauen in den teuersten Auto’s gesehen, die deprimiert dreinblickten.

Doch….ich liebe den Satz

„Liebeskummer hat jeder einmal in seinem Leben. Doch unter uns gesagt, es heult sich doch komfortabler in einem Rolls Royce statt in einem verrosteten VW-Käfer“

Zitat Ivana Trump.

Dieser Satz begleitet mich, seit ich ihn zum ersten Mal gehört habe und manchmal wiederhole ich ihn wenn Sätze aus unserem Glaubenssystem kommen wie „Geld ist nicht alles“ „Geld allein macht auch nicht glücklich“ „lieber arm und gesund als reich und krank“ „ach Geld verdirbt den Charakter“ usw. Diese Glaubenssätze hängen an uns wie ein verdorbener Puddingkleister über unserem Kopf und somit über unserem Geld-Bewusstsein.

Übrigens – Kein Geld verdirbt doch den Charakter bei manchen Menschen genauso, wenn man mal die Wahrheit ausdrückt. Und wenn ich wählen darf würde ich sagen „lieber reich und gesund als arm und krank“ (Glaubenssätze umprogrammieren).

Tja, was mögen manche Menschen durchlebt haben auf ihrem Weg zu Ruhm und Erfolg?

Menschen die den teueren Porsche oder Ferrari fahren, ein tolles Haus haben und die teueren Klamotten oder die eben auf der bewundernswerten Bühne stehen?

Was wenn……

Was wenn diese Menschen fokussiert waren auf einem Weg den sie genau vor Augen hatten? Einem Traum, eine große Vision? Was wenn sie ihrem Weg treu geblieben und ihn ganz straight ahead durchgezogen haben? Natürlich ohne die Familie und ohne die ach so guten Freunde, weil die Familie vielleicht nicht an die Visionen glauben konnte und die Freunde schon allein auf die Vision neidisch waren?

Wenn die Freunde vielleicht lächelnd immer sagten „du schaffst das ganz sicher“ doch in Wirklichkeit eher meinten „na dann mach du mal, aber ich unterstütz dich nicht darin – könnte ja klappen, um Gottes Willen und dann verlier ich dich vielleicht, oder du bist dann besser gestellt als ich oder was auch immer in solchen „Wir sind eins – aber wir sind gar nicht-Köpfen“ umherschwirren mag.

Wie viele Male sind diese Menschen evtl. aus Gutgläubigkeit missbraucht und ausgenutzt, betrogen und vielleicht vom angeblich dicksten Freund hintergangen und angelogen worden? Wie viele Male saß er vielleicht mit seiner großen Traurigkeit über diese Erkenntnis ganz alleine da? Wie viele Nächte hat er vielleicht ungesehen geweint? Wie viele Male hat er seine Träume vielleicht platzen sehen und gesagt ich kann nicht mehr? Wie viele Male war er so viel stärker als genau das – ist aufgestanden und weitergelaufen in Richtung seiner ganz eigenen originalen und nicht nur kopierten Idee?

Und eines Tages hat er es vielleicht geschafft. Gerade nachdem er womöglich alles verloren hat was ihm lieb und teuer war. Für seine Vision, seinen Traum, seine Lebensaufgabe –was auch immer.

Vielleicht hat sich sogar seine große Liebe von ihm abgewendet, weil er einfach zu lange auf seinem Weg in Richtung seiner Vision gebraucht hat, weil sie auf diesem seinem Weg nicht mehr mitgehen konnte, weil er diese Vision mit für sie erreichen wollte und sie es ihm nicht glauben konnte auf Dauer.......Was wenn.....????

Und dann steht er da – der gemachte Erfolgreiche mit Porsche, Prada, Villa und Urlauben an türkisblauem Meer während sich seine Freunde von damals neidisch fragen „was habe ich nur getan dass er mir nicht mal etwas abgibt davon? Und noch nicht mal 5 Minuten seiner Zeit?" Ich habe doch immer alles für ihn getan“ und der erfolgreiche Villenbesitzer dreht sich um in der großen Menge in der er vielleicht gerade von seinem Publikum oder von seinen hart erarbeiteten Fans für eine Rede applaudiert bekommen hat und sagt zu dir ganz beiläufig „ach du bist das, wir haben uns lange nicht mehr gesehen. Schön, dich zu sehen – ich muss jetzt leider weiter. Mach’s gut.

Was wenn......?????

Man sagt, Erfolg folge dann wenn man SEINEM Herzen folgt. Doch wer geht wirklich mit dir und mit deinem Herzen mit?

Denk einfach einmal über deine ganz eigenen Wertigkeiten, deinen ganz eigenen Neidfaktor und deine ganz persönlichen Erfolge – aber auch über deine ganz eigenen Ideen und Visionen nach.

Mir ist vergangenes Jahr ein sehr wohlhabender Mann begegnet. Er ist der Inhaber einer sehr bekannten und großen Firma in Italien. Er verbrachte seinen Urlaub, so wie wir auch - nur leider alleine mit seinem Jaguar, dort in dem kleinen Fischerdorf. Seinen teueren Jaguar hat er direkt bei den Pförtnerherren des Geländes abgestellt, das Verdeck offen. Er genoß die Plauderei mit den Einheimischen.

Er trug Jeans und ein verwaschenes T-Shirt. Er war unrasiert und trotzdem gepflegt - er hatte Urlaub. Als er uns sah, lächelte er uns an und fragte, ob wir zum ersten Mal in dieser schönen Gegend sind? "Ja, zum ersten Mal und wir haben uns beide in diese wundervolle Landschaft und das türkisblaue Meer verliebt". Er erwiderte, dass er uns deshalb ansprach. Er hat gesehen, dass wir einen so glücklichen und frischverliebten Eindruck auf ihn gemacht hätten (wir sind seit 22 Jahren zusammen). Das hätte ihn erinnert. Das sei sehr schön zu sehen. Er gab uns eine Visitenkarte mit auf dem Weg zu seiner Yacht, die er uns zeigte. Die Yacht stand dort alleine an dem romantischen Bootssteg. Er lächelte und er erzählte uns, wie er vor vielen Jahren zum ersten Mal hierher kam. Er sei sehr viel gereist - geschäftlich. Auch an die schönsten Orte der Welt. Er kaufte sich jedoch hier in diesem kleinen Dorf ein Ferienhaus, denn so viel er unterwegs war, so war dies hier der Ort, der sein Herz erobert hatte und er garantierte uns, dass das Wasser niergendwo auf der Welt schöner sei, als genau hier. Er hat sich bei uns bedankt - für das, dass er uns kennenlernen durfte.

Ein erfolg-reicher, netter älterer Herr - ein Fabrikant.

Einer dieser reichen Menschen, die alleine in ihrem Leben unterwegs sind um sich zu erinnern für was sie all das irgendwann "erschaffen haben". Doch wer geht den Weg des Herzens wirklich mit ihnen mit?

In diesem Sinne wünsche ich Dir stets Menschen an deiner Seite, die den Weg deines ganz persönlichen Erfolges mit dir bis zum Ende mitgehen können und werden. Weil sie dich lieben, weil sie an dich glauben - aus dem Herzen heraus, weil sie mutig genug sind an deiner Seite auszuhalten, weil sie dir vielleicht mehr vertrauen als du dir selbst. Weil sie dich lieben - einfach weil du es bist. Weil du bist.

Marisa

Impressum Datenschutzerklärung Kontakt

#Erfolg #derWegdesErfolges #Neid #Missgunst #Reich #Reichtum #Luxus #Geld #Geldbewusstsein #ArmundReich #Reichundgesund #reichundglücklich #armundglücklich #armundkrank #romantischenBootssteeg #Yacht #Yachthafen #Fischerdorfromantisch #Sardinien #IsolaTavolara #jaguar #Luxusvilla #Luxuskarosse #türkisblauesMeer #GlaubenssätzeGeld #GlaubenssätzeErfolg #Wertigkeit #denwegdeserfolgesgehen #erfolghatseinenpreis

0 Ansichten