top of page

JUST A LITTLE WORK   IN BALANCE

DER GANZ BESONDERE ERHOLUNGSRETREAT

Pyramida Sunca - Pyramid of the Sun

DIE ÄLTESTEN PYRAMIDEN DER WELT

FAMILIÄR, SICHER, ABENTEUERLICH

HOCHFREQUENT

Auf dieser Seite findest Du tolle Retreats, sowie eine detaillierte Beschreibung

for english version

please click to the flag

Retreats für 2022 in Planung
Retreats are planned for 2022

Erhalte weitere Informationen zu diesem besonderen Intensiv-Pyramiden-Seminar
Gerne beantworten wir Dir Deine spezifischen Fragen dazu persönlich per Email oder telefonisch.

Melde Dich für meinen Newsletter an, um Termine zu Workshops und Retreats rechtzeitig zu erfahren. Außerdem wirst Du auch über kostenlose Onlineveranstaltungen informiert und hin und wieder gibt es auch kleine Überraschungsgeschenke zum Download.

Fakten zu den Pyramiden in Bosnien-Herzgowina

Das Portal - The Portal. Runenschrift, die bis heute keiner der alten Runenschriften zugeordnet werden kann im inneren des Pyramidentunnels
  • Mit einer Höhe von 220 m
    ist die Sonnenpyramide in Bosnien-Herzegowina um einiges größer als die Cheops-Pyramide in Ägypten (diese ist heute nur noch 138,75 m hoch, früher waren es 146,59 m). Somit dürfte die Sonnenpyramide in Visoko die derzeit größte Pyramide der Welt sein.

 

  • Das Alter der Sonnenpyramide wurde über eine Radio-Carbon-Messung auf 29.400 Jahre datiert.  Somit dürfte sie derzeit auch die wohl älteste Pyramide der Welt sein (der Baubeginn der Cheopspyramide war um 2560 v. Chr.)

 

  • mysteriöser Energiestrahl
    durch Ultraschallmessungen (durchgeführt von Prof. Paolo Debertolis - Universität Triest) wurde ein starker elektromagnetischer Energiestrahl an der Sonnenpyramide gemessen. In einer Tiefe von ca. 2440 m tritt der Strahl unter dem Pyramidenhügel aus. Dort hat man bereits eine größere, wohl parabolisch geformte Metallplatte gescannt (Durchmesser ca. 800m).  Dieses Objekt erzeugt lt. den Wissenschaftlern elektromagnetische Wellen von exakt 28.300 Hertz, welche elektromagnetische Längswellen produzieren die sich ca. 15 m über der  Pyramidenspitze konzentrieren. Der Energiestrahl hat einen Durchmesser von ca. 4,5 m und nimmt nach oben hin weiter stetig an Energie zu, umso mehr er sich von der Pyramidenspitze weiter entfernt. Dieses Phänomen können sich die Wissenschaftler bis heute nicht erklären. Weitere Wissenschaftler und Fachkundige wie der Physiker Dr. Slobodan Mizdrak, Ph. D. aus Kroatien, Heikki Savolainen, Toningenieur aus Finnland und Goran Marjanovic, Elektroingenieur aus Serbien kamen auf gleiche Ergebnisse wie Professor Debertolis.       

 

  • Die Sonnenpyramide, die Mond- und die Drachenpyramide stehen in einem perfekten Dreieck (2.170m) in kosmischer Ausrichtung zueinander
     

  • Die Ausrichtung der Sonnenpyramide ist die weltweit präziseste Ausrichtung aller Pyramiden! (Nord 0,012 Grad / 0 Min., 12 Sek.)  Die Cheopspyramide hat eine durchschnittliche Abweichung aller Seiten aus  der Nordrichtung von 2,48 Grad nach Westen

 

  • Die Mondpyramide weist eine Höhe von 190 m auf. Auch sie ist höher als die ägyptische Cheopspyramide
     

  • Spirialförmig angelegte Stufen und Terrassen wurden bei Ausgrabungen freigelegt - diese sind besonders auf der Mondpyramide gut zu sehen.
     

  • In den Sommermonaten bedeckt der Schatten der Sonnenpyramide exakt und vollständig die Pyramide des Mondes bei Sonnenuntergang

 

  • weitere Ausgrabungen auch an der Liebespyramide und am  Tempel "Mutter Erde". Diese sind jedoch nicht so leicht zugänglich. Edelsteinfunde von Turmalin, Bergkristall, Pyrith, Kreuzstein, Rauchquarz und viele weitere Arten. Traumhaft!

 
Das Tunnelsystem "Ravne" unterhalb der Sonnenpyramide
 
Ein energetisch hochfrequenter Ort. Es werden ihm heilende Energien zugesprochen, nicht zuletzt weil Menschen dort tatsächlich schon Heilung finden konnten (so die Erzählungen). So zum Beispiel können Asthmatiker darin anscheinend nahezu "frei atmen", dies habe ich selbst von Besuchern schon gehört.

 

  • Pyramidenwasser mit bis zu 40.000 Bovis-Einheiten. Das Wasser aus den Pyramiden kann als reines Trinkwasser am Quellbrunnen des Tunneleinganges getrunken werden!
     

  • Tonnenschwere Ceramic-Megalithe mit Quarzkernen. Teilweise ist runenartige Schrift zu sehen. Der neueste gefunde Megalith hat ca. 22 Tonnen und wird wohl 2016 der Öffentlichkeit zugänglich sein
     

  • Healing-Chamber, die sogenannte Heilkammer mit einer Negativ-Ionen-Konzentration von bis zu 18.500-ion/cc.