Die Klangschalen und die Jenseitskontakte



ich habe eben einen wundervollen Anruf von einer fremden Frau bekommen <3 Sie hat gefragt, wann denn wieder ein Seminar "Grundlagen Klangschalen" stattfinden würde. Ich hatte mit dieser Frage nicht gerechnet, mich jedoch in letzter Zeit selbst immer wieder gefragt wann ich diesen Kurs gerne wieder anbieten möchte. Für viele reicht das ja erst einmal aus, ohne gleich eine vollständige Ausbildung in der Klangarbeit zu machen. Sie sagte, dass sie eigentlich nie einen Bezug zu Klangschalen usw. hatte, doch sie hätte Klangschalen vererbt bekommen. Unmittelbar vor diesem ausgesprochenen Satz konnte ich neben mir einen Mann wahrnehmen und ich erinnere mich noch an meinen Gedankengang "was macht er denn hier, wer ist das? Er schien etwas "unruhig" :-) Während ich mit der Frau alles weiter sprach, beobachtete ich den Mann gleichzeitig weiterhin. Und :-) es war so eine Art der Freude bei ihm. Die Dame erzählte währenddessen, dass ihr Papa vor eineinhalb Jahren starb und sie nun die Klangschalen hat, die sie nie interessiert hätten und auch eine Trommel und einen Gong und es ja doch schade sei, wenn das alles nur so rumsteht. Die Klangschalen werden u.a. momentan als Schlüsselaufbewahrungsschale genutzt.



Welch ein Bild für uns Klangmenschen - doch genau in diesem Moment überkamen mich alles was da so gleichzeitig "im Raum" stand - wie zum Beispiel dieser Mann. Natürlich war das der Papa - wer sonst. In diesem Moment wurde mir so richtig klar - ja, man braucht ja ab und an mal etwas länger bis es bei einem "klingelt" - die Dame landet nicht rein zufällig genau bei mir und dieser Mann wohl schon gar nicht. So, was nun? Eine Dame, die nach einem Grundkurs fragt und ein Verstorbener, der seiner Tochter wohl gerne etwas weitergeben möchte. Sprich, man sollte vielleicht etwas kommunizieren, wonach so niemand gefragt hatte? Oh jeh - mein Verstand klinkt sich ein. Ich sagte ihr zuerst "Ihr Papa hat nach meinem Verständnis all diese Instrumente in einer Art Heiligkeit betrachtet, es scheint mir, als wären sie für ihn "heilige Instrumente und - ich denke er hat sicher auch sehr oft getrommelt.Er hatte einen ganz besonderen Bezug zum Wald und den Bäumen. Er reiste gerne schamanisch."


Für mich schien dieser Satz als "naja, dahinter sieht man ja nicht gleich, dass dieser Papa hier anwesend ist" - eine Art Brücke bauen zum Wesentlichen sozusagen.

Doch die Dame sagte nach einer kurzen Stille ganz verblüfft "Ja, genau so war das und ja, das mit der Trommel stimmt auch - genau. Woher wissen Sie das?"

Ich würde mich noch nicht als ein Jenseitsmedium bezeichnen - meine Erwartungshaltung an die Berechtigung um sich so zu bezeichnen sind hoch und ich denke auch, dass dies gerade bei dieser sensiblen Thematik nicht verkehrt ist. Umso mehr wahr ich über meine eigene Antwort erstaunt - die ich bei einem Nachdenken darüber so eigentlich nicht sagen würde.

"Sie sind nicht umsonst genau bei mir gelandet mit dieser Frage. Ich bin auch Jenseitsmedium und ich habe das Gefühl, ihr Vater freut sich sehr, dass Sie dabei sind, sich für seine Arbeit zu öffnen".

Sie antwortete darauf, dass sie ja an sowas eigentlich gar nicht glaubt, doch sie würde gerade von solch einer Gänsehaut am Körper überströmt werden. So etwas hätte sie noch nie erlebt. Es sei ja nicht so, dass sie glaube, dass nach dem Tod alles vorbei ist, doch ob sowas möglich sei?" Ich höre normalerweise bei diesen Sätzen wie "ich glaube nicht an...." auf zu sprechen. Ich möchte keine Überzeugungsarbeiten leisten in irgendeiner Form. Doch wieder sprach es so aus mir raus<3"Das macht nichts. Sie müssen daran nicht glauben, nehmen Sie einfach wahr was sie fühlen". Und dann war alles offen:-)Es war so ein schönes Erlebnis.

Ich konnte ihr noch so einiges sagen was ihren Vater betraf und auch was Klang betraf und wie sie jetzt erst mal anfangen kann zu üben - vor allem in diesem sehr speziellen Fall. Es war ein unsagbar schönes Telefonat und es durfte ein Jenseitskontakt auf ganz einfache Art und Weise geschehen - einfach, wohl deshalb weil es wirklich genau der richtige Zeitpunkt war und weil es für die Frau wichtig war. Und ja, sie möchte demnächst herkommen oder auch ich zu ihr um mir ein Bild von all den Instrumenten machen zu können, um mich mehr reinfühlen zu können in das was da noch ist.

Und auch für mich war es eine Lektion. Ich habe so geantwortet, wie ich das von mir so eigentlich nicht kenne und wie ich es vor dem Telefonat eher für unmöglich gehalten hätte. Für mich ist es eindeutig - dieses Telefonat war geführt. Es war so viel mehr als nur ein "Telefonat".


Soooo schön - sooo heilsam. DANKE Spirit


Falls ihr einen weiteren Blogartikel über ein Erlebnis mit Spirit lesen wollt - hier entlang

oder hier entlang zu dem Jenseitskontakt in der Gruppe - ein Blumengruß.





Wenn an Einzelsitzungen interessiert bist, und mit mir 1:1 zusammen arbeiten möchtest, findest Du hier weitere Informationen: Einzelsitzungen hier und auch auf dieser Seite,

oder setze Dich per Mail direkt mit mir in Verbindung.


Falls Du evtl. in meine kostenlose Gruppe kommen möchtest, dann fühle Dich herzlich eingeladen. Hier finden Healing Meditationen und Healing Sessions statt und Du bekommst Tipps und Lösungsansätze für einige Themen. Hier geht es zur kostenfreien Facebookgruppe SPIRITINFIZIERT & HERZZENTRIERT

Wertschätzung

wenn Du die Informationen gerne auch in materieller Form als Spende wertschätzen möchtest, freue ich mich über deinen freiwilligen Wertschätzungsausgleich.


zum Newsletter eintragen - die Stimme meiner Kunden: Referenzen