Healing Journey - Empwoering Your Essence about me and about us
etwas über mich

ich bin Marisa, bin im Schwarzwald - den schwäbischen Highlands geboren, stehe mitten im Leben und bin auf "meinem" Weg. Das Leben besteht aus Erfahrungen machen, aus dem "Lernen aus dem Buch des Lebens", aus dem Jetzt und aus der Vergangenheit - zurück durch alle Leben, welche heute noch in uns wirken.

Aus Erfahrung weiß ich, dass manche Lebenssituationen einem komplett aus der Bahn werfen können und man es aus eigener Kraft kaum schafft standhaft zu bleiben. Manchmal sind Impulse von außenstehenden Menschen nötig, die einem ein Stück weit auf dem Weg zurück zu sich selbst und zurück in das lebenswerte Leben begleiten. Das Leben ist absolut lebenswert und es gibt für alles eine Lösung, dessen bin ich mir sicher. Auch wenn sich manchmal die Situationen im Außen nicht sofort verändern, so ist es doch möglich, das Du selbst einen anderen Blickwinkel, einen anderen Platz gegenüber der Geschehnisse einnehmen kannst.

Mit über 15-jähriger Praxiserfahrung und den stetigen Qualifikationen, als auch durch meine gesamte Lebenserfahrung ist es mir möglich Dich in vielen Lebensbereichen zu unterstützen und für Dich Deine ganz eigenen und selbstbestimmten Lösungsansätze, Perspektiven und Entscheidungshilfen sichtbar zu machen und Deine Blockaden dahingehend zu klären, so dass eine Umsetzung ins alltägliche Leben mit mehr Leichtigkeit geschehen darf. Dabei spielt es keine Rolle ob Dein Thema Beziehungen, Beruf und Berufung, Finanzen oder dein persönliches Wachstum und Potentialentfaltung geht. Es geht einzig und allein darum, wer Du wirklich bist und wer Du auch sein darfst. Es ist Dein Geburtsrecht Du selbst zu sein.

Leider weiß ich gar nicht so genau, was Dich von mir interessiert. Also biete ich Dir an mir Fragen zu stellen. Es liegt in meiner Verantwortung ob ich diese Fragen beantworte oder nicht. In Deiner Verantwortung liegt es zu fragen, wenn Du etwas wissen möchtest.

Mein erstes spirituelles Ereignis an das ich mich erinnere ist eine Hummel. Ich weiß nicht mehr wie alt ich war, jedenfalls noch sehr klein. Laufen konnte ich aber schon und ein paar Sätze sprechen auch. Ich war draußen am Spielen und sah sie auf dem Boden. Sie wollte fliegen erzählten mir ihre surrenden Flügel, doch sie konnte nicht. Ich ging in die Wohnung, holte eine kleine Schachtel mit Deckel und etwas Watte. Ich ging wieder raus und sammelte Klee und Blüten und baute für die Hummel ein weiches Bett. Um sie vor Angreifern in ihrer Wehrlosigkeit zu schützen, schloss ich die kleine Schachtel mit dem dazugehörigen Deckel. Intuitiv legte ich meine Hände darauf und betete, dass die Hummel doch wieder gesund werden soll. Ja, Kinder sind so - genau so (und liebe Kinder - lasst Euch ja nichts anderes einreden). Ich ging wieder in die Wohnung und ließ die Schachtel draußen an einem sicheren Ort stehen. Kurze Zeit später (aus heutiger Sicht würde ich sagen eine halbe Stunde - Stunde) ging ich, um nach der Hummel zu sehen. Vielleicht braucht sie ja etwas. Ich hob vorsichtig den fest verschlossenen Deckel und erschrak. Die Hummel war weg!

Ich suchte den Boden weitflächig nach ihr ab - nichts. Demütig gab ich ein "Danke" nach oben für das, dass die kleine Hummel wohl geheilt war und sich auf wundervolle Art und Weise aus dem Karton gearbeitet und davonfliegen konnte.

Ist es nicht großartig, wie weit wir und zurückerinnern, sofern unser ganzes Herz mit in jenem Moment war?

Als ich 8 Jahre alt war, hat mir meine Oma ihre Wahrsagekarten geschenkt. Spielerisch prophezeite ich meinen Schulkameraden ihre Zukunft bis weit übers Teenageralter hinaus. Man bedenke, dies war noch eine Zeit ohne Internet und auf den Dörfern war ein guter Buchladen eine Rarität.

Eines Tages fand ich in Stuttgart einen Esoterikladen - bis dorthin wusste ich nicht mal, dass es sowas gibt und ich wusste auch nicht, dass Oma's Karten einen Namen hatten. Dann sah ich es. Ein Buch. Das Frontbild mit meinen Karten - wow. Das war ein toller Moment. Buch gekauft und meine Karten hatten einen Namen "Lenormandkarten". Allerdings sind meine aus dem Jahre 1854 und das Design ist ein anderes. Ich wurde immer neugieriger und wusste ja nun, dass es zu manchen Themen, die nicht ganz so in der Norm liegen Bücher gibt. Juhuuu - mein Abenteuer- und Experimentiergeist waren geweckt. Allerdings war das nicht immer so gut, denn man fällt auch auf die Nase mit manchen Dingen.

So zum Beispiel mit den etwas dunkleren Gefilden der Magie. Ouja, Pendeln und Geister waren interessant und ich hatte Erlebnisse, die ich heute weder mir selbst, noch anderen wünschen würde. Aber ich stehe dazu - es sind Erfahrungen, die ich gemacht habe und auch machen musste.

Das Leben selbst besteht nun einmal nicht nur aus Licht und Engeln, sondern auch aus dem anderen Part davon. Diese Phase war sehr wichtig, da ich dadurch die Ernsthaftigkeit der Energien verstehen lernte. Das hat mein Leben mit gewandelt. Im jungen Erwachsenenalter und bis heute bildete ich mich stetig fort.

Auf meinem Weg durfte ich großartige Menschen kennenlernen. Von einigen durfte ich viel lernen und es waren wirklich hochgradig spirituelle Menschen darunter. Teilweise waren auch Lehrer darunter, von denen ich ganz andere Dinge lernen durfte, welche ich so nie erwartet hätte. Zum Beispiel, dass sie dich deiner Selbstermächtigung berauben, Du niemals in die Nähe ihres Könnens kommen darfst, oder sie gar auf ein "Thema" hinweisen darfst, bis hin zu schlichtweg genanntem Betrugs- und Täuschungsversuch. Das ist eine harte Erfahrung und das Ende einer Täuschung (Ent-Täuschung). 2tere Kategorie an Lehrern werde ich hier natürlich nicht namentlich nennen, wünsche aber niemandem, dass er dort landet.

Ich genoss in meiner Herzensarbeit mehrere Aus- und Fortbildungen in Bereichen die der Metaphysik, der Energiearbeit und  der holistischen Arbeit zugeordnet sind. Ich habe all meinen Klienten gegenüber ein hohes Verantwortungsgefühl. Ein qualitativ hochwertiges Arbeiten liegt mir für sie am Herzen, denn immer wenn dann, wenn nach entsprechenden Resultaten oder Veränderungen dieses Herzenslächeln und Seelenstrahlen einkehrt - genau das ist für mich der Moment, indem auch ich mich immer wieder auf ein Neues daran erinnere, wie großartig und einzigartig doch jeder Mensch ist.

  • seit 2019 Ausbildung zum "Medium" bei Bettina Suvi-Rode - für mich die beste Lehrerin der Welt auf dem Gebiet der Jenseitskontakte. Nach vielen Jahren konnte ich mich nun endlich entschließen in diesem Bereich mehr in die Tiefe zu gehen. Es macht Sinn, sich auch in gewissen angeborenen Talenten von Vollprofis schulen zu lassen und auch hier Neues hinzulernen zu dürfen. Ich bin dankbar, als Schülerin aufgenommen worden zu sein und es wird sicher noch interessanter, als ich erwartet habe. Soviel kann ich bis jetzt schon sagen.

  • seit 2018 im stetigen Mentoring bei Damien Wynne

  • im November 2018 die intensive Ausbildung bei Damien Wynne

zum Conscious-Living-Trainer & Coach (Bewusstseins-Coaching) abschließen. Die letzte 2 Jahres-Ausbildung zum Trainer und Coach war vollgepackt mit Sessions, Seminaren, Einzelsitzungen, Prozessen, Reisen und vielen Erfahrungen. Dieses Zertifikat war wohl wirklich das was man hart erarbeitet nennen darf. Meine Güte. Doch sie war es wert. Doch die Reise, die Journey und das Lernen hören nicht auf.

Stetige Selbstreflektion, Supervision und Spiritualität bis in unglaubliche Tiefen ist das, was mich immer wieder auf ein Neues im Herzen berührt.

  • seit Januar 2014 bis heute kontinuierliche Teilnahme an Intensiv-Workshops und Ausbildungen.

  • MFL - morphisches Feldlesen (Kurz Zyprian Hörmann)

  • Ausbildung Klangtherapie plus Ausbildungsqualifikation

  • Touch for Health, International Akademy for Kinesiology

  • schamanische Ausbildungen und Seminare (u.a. bei der koreanischen Mudang Hiah Park)

  • Aura Reading

  • Über-Ich-Seminare und Familienstellen

  • Matrix - Quantenheilen - Matrix Transformation Practitioner

  • Tierkommunikation "Sensegiving"

  • div. Reiki-Systeme. Kundalini-Reiki und Usui-Reiki (Lehrer-/Meister-/Großmeistergrade)

Ganz tolle Begegnungen und/oder Gespräche und Erfahrungen, die ich nicht missen möchte Christos Drossinakis - ihm gilt bis heute ein ganz besonderes Dankeschön. Ein  so großer und mächtiger Heiler - und ich durfte mit meiner Hündin zu ihm kommen. Ein ganz großer Mensch und ein kraftvoller Heiler. Gerd Heß - wir hatten wundervolle und tiefgründige, beinahe philosophische Gespräche, die ich nicht missen möchte. Kurt Zyprian Hörmann möchte ich auch nicht missen. Wundervolle Menschen und Koriphäen auf ihren Gebieten.

Ich bin besonders meinen beiden ganz großen Lehrern dankbar. Hiah Park, die koreanische MuDang - eine Schamanin der ganz großen Klasse. Sie hat mich unendlich viel gelehrt. Nach einigen Workshops bei ihr, hat sie eine Woche hier im Schwarzwald verbracht. Diese eine Woche war sehr intensiv und weit mehr als das, was man bei einem Workshop wohl jemals haben kann. Mein Weltbild veränderte sich nach ihrem Besuch hier komplett - bis heute. Und ich bin wirklich mega stolz darauf, dass genau sie die Person war die nach meiner Ausbildung welche ich frisch zur Klangtherapeutin absolviert hatte, die allererste Klangbehandlung von mir bekam. Ich wollte ihr eigentlich keine geben, denn dazu fühlte ich mich noch lange nicht "gut genug". Sie bestand darauf und ich fühlte mich zu klein um meine Feigheit pflegen zu dürfen. Denn einer echten Schamanin eine 1. Klangbehandlung geben, wenn man noch nicht so geübt war sprengte für mich sogar den Rahmen der Prüfungsängste. Doch nach der Behandlung sagte sie 2 Sätze :-)

1. An Deiner Nervosität solltest du noch arbeiten. 2. Du brachtest mich auf den Himalaya.

Wow - das war für mich wie eine Einweihung, wie ein Bestehen einer sehr wichtigen Prüfung auf ganz anderen Ebenen. Ich habe sehr großen Respekt und ein großes Ehrgefühl ihr gegenüber. Sie ist eine sehr kraftvolle Schamanin.

In den letzten Jahren ist Damien Wynne aus Irland mein Lehrer. Ich bin unendlich dankbar für diese Begegnung. Seine Methoden sind eine neue Form der physischen und emotionalen Klärung bis in tiefste Ebenen und vom Jetzt bis zurück in vergangene Leben. Das Informationsfeld des Individuums, als auch das morphogenetische Feld bezeichne ich als eine der Säulen dieser effizienten Arbeit. Ich arbeite mittlerweile am liebsten mit Methoden, die ganz ohne Schnickschnack sehr schnell und effektiv wirken und Lösungen aufzeigen. Ich selbst erkläre die Arbeit oft auch mal ganz kurz so für meine Kunden....."wo ich sonst Klangschalen benötigt habe und teilweise nicht nachvollziehen konnte, was geschieht arbeite ich jetzt mit Schwingungen und Frequenzen direkt, ohne Instrumente - und es ist sehr oft gut nachvollziehbar was geschieht und geschehen kann. Zwingend erforderlich sind die Klangschalen hierzu allerdings nicht mehr. Ich liebe sie aber nach wie vor und habe großen Respekt vor der Macht des Klangs.

Damien ist ein toller Mensch, ein genialer und großartiger Lehrer ohne Star- oder Guru-Macken, ein Könner auf seinem Gebiet, der sich selbst treu bleibt und offen und ehrlich über seine eigenen Prozesse spricht, aus denen wir als Schüler mit lernen können.

Ich möchte diese Arbeit in meinem Leben nicht mehr missen und auch die Menschen nicht, welche mir auf diesem besonderen Weg begegnet sind. Danke an Euch alle von Herzen. 

So, und nun freue ich mich auf Dich und auf Dein "sich öffnen" und erzählen. Bis bald......herzlichst Marisa